VERMISCHTES

Kostümbücher

Textildesign und Stoffmuster

Arnolli, Gieneke et al, Sits: Katoen in bloei : Sitsen uit de collectie van het Fries Museum. Leeuwarden: Fries Museum, 2017
Browne, Clare (ed.). Silk Designs of the Eighteenth Century. From the Victoria & Albert Museum, London. London: Thames and Hudson, 1996

Hier werden nicht Stoffe vorgestellt, sondern Entwürfe bekannter "Designer" für Seiden-Webmuster. Manche davon wirken erstaunlich modern.

Dupont-Auberville, A. Full-Color Historic Textile Designs. New York: Dover Publications, 1995.

Keine Erklärungen, aber sehr gut, wenn man wissen will, welche Stoffmuster man kaufen darf, wenn man authentisch sein will... oder als Vorlage zum Selbermalen, -weben, -sticken.

Hefford, Wendy. The Victoria & Albert Museum's Textile Collection : Design for printed textiles in England 1750-1850. London: V&A Publications, 1992

Zeigt bedruckte Stoffe und Entwürfe, vor allem Baumwolle. Manchmal staunt man, was für "wilde" Muster und Farbkombinationen es gab.

Greene, Susan W., Wearable Prints, 1760-1860: History, Materials, and Mechanics. Kent.Ohio: Kent State University Press, 2014

Wieder eins dieser genialen Bilderbücher. (Natürlich auch mit Text, aber den habe ich noch nicht durch.) Denben Techniken und Mustern vor allem der Kattundruckerei werden auch andere Muster-Techniken (z.B. gewebte Karos) gestreift.

King, Donald, and Santina Levey. The Victoria & Albert Museum's Textile Collection : Embroidery in Britain from 1200 to 1750.
London: Victoria & Albert Museum, 1995.

Die wenigsten Textilien in diesem Buch stammen von Kleidung, aber als Vorlage für Stickereien o.ä. unschlagbar.

Montgomery, Florence M., Textiles in America 1650-1870. New York, London: W.W.Norton Company, 2007

Eine Art Wörterbuch oder Lexikon, die Namen der Textilien alphabetisch sortiert und erklärt. Mit vielen Abbildungen.

Styles, John. Threads of Feeling. The London Foundling Hospital's Textile Tokens, 1740-1770. London: The Foundling Museum, 2013

 

Ethnische Kostüme (Trachten)

(Soweit auf dieser Site berücksichtigt)

Gierl, Irmgard. Miesbacher Trachtenbuch : Die Bauerntracht zwischen Isar und Inn. Weißenhorn: Konrad, 1971
Hutter, Ernestine. Adrett geschnürt : Schür- und Steppmieder vom Rokoko bis zur Gegenwart aus der Sammlung des Carolono Augusteum. Salzburg: Carolino Augusteum, 1999
Laturell, Volker D. Trachten in und um München. Geschichte - Entwicklung - Erneuerung. München: Buchendorfer, 1998
Prodinger, Friederike, und Richard R. Heinrich. Gewand und Stand : Kostüm- und Trachtenbilder der Kuenburg-Sammlung. Salzburg, Wien: Residenz Verlag, 1983
Szeibert-Sülzenfuhs, Rita. Die Münchnerinnern und ihre Tracht : Geschichte einer traditionellen Stadttracht als Spiegel der weiblichen Bürgerschicht. Dachau: Verlagsanstalt Bayernland, 1997

Nicht ganz billig, aber das beste mir bekannte Buch über die Münchner Bürgerinnentracht. Schwerpunkt liegt, wie meistens, auf dem frühen 19.Jh., aber auch das späte 18. Jh. ist berücksichtigt.

Zumsteg-Brügel, Elsbet. Die Tonfiguren der Hafnerfamilie Rommel : Miniaturen zur Kulturgeschichte an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Ulm: Süddeutsche Verlagsgesellschaft, 1988
 
Yamanaka Norio. The Book of Kimono. Tōkyō: Kodansha, 1982

Wohl das einzigie nicht japanischsprachige Kimonobuch. Geschichte des Kimono, Schnitt, Färbetechniken, wie man ihn anzieht, wer was zu welcher Gelegenheit trägt, wie man sich bewegt... also so ziemlich alles, was man wissen muß, wenn man sich japanisch kleiden will.

Japanese Textiles (20 Bände). Tōkyō: Kyōto Shoin, 1993~

Jeder der 20 zweisprachigen Bände (jap./engl.) ist einer bestimmten Dekorationstechnik oder Kimono-Art gewidmet. Die ältesten erhaltenen Textilien sind über 1000 Jahre alt! Geschichte, Details über Färbetechniken, Abbildungen.

Scheint nur in Japan oder vom Verlag erhältlich zu sein (keine ISBN). Wenn ich die Kanji richtig lese, lautet die Verlagsadresse:
Kyōto Shoin, 8-6-1102 Akiguchi, Bunkyō-ku 1-chōme, Tōkyō 112. Fax: +81-3-5251-5943